Überraschung durch Tim Halmaghi bei der Kreisrangliste der Schüler+Jugend 2015

Titel bei den A-Schülern  durch Tim Halmaghi vom TSV Brunsbüttel



Am 6.06.2015 und 7.06.2015 nahm die Tischtennissparte mit insgesamt 8 Teilnehmern an der Kreisrangliste der Schüler B+A und Jugend in Heide teil. Betreut wurden die Jungs von Simon Clausen,Jeppe Rohlf und Natalie Hausdörfer.

Insgesamt war es ein ordenlicher Auftritt und wir werden versuchen in der Zukunft das Ergebnis zu toppen.

Schüler A:

Die Überraschung schlecht hin war Tim Halmaghi. Wir hatten ihm schon einen Platz unter den besten 4 zugetraut, dass er am Ende Kreisranglistensieger der A-Schüler wurde hat uns und Tim natürlich besonders gefreut.Tim spielte an diesem Tag stärker als alle anderen und wurde letztendlich ohne Niederlage verdient Ranglistensieger,meinte auch ein zufriedener Betreuer Jeppe Rohlf .

Jungen:

Bei den Jungen waren Fynn Albrecht und Dario Stellbrinck befreit. Mirko Plath musste leider krankheitsbedingt absagen und Yassin Tesch weilte zum Schüleraustausch in Frankreich. Trotzdem gingen immerhin noch 4 weitere Spieler: Marc Beck, Arman Ranjbar, Levin Oertel und Jonas Ebsen an den Start.

Marc und Arman erreichten immerhin den Sprung unter die besten 8 Spieler. Marc landete am Ende auf Platz 6, Arman auf dem 7.Platz. Beide zeigten, dass man in der Zukunft mit ihnen rechnen muss und zeigten gute Spielanlagen und kämpferische Einstellung.

Levin Oertel landete auf dem 12.Platz und Jonas auf den 14 Platz. Etwas mehr wäre sicherlich möglich gewesen, die Chance können sie vielleicht nächstes Jahr nutzen. Insgesamt war Simon Clausen mit dem Auftritt der Jungs zufrieden.

Schüler B:

Shaddy Tesch, Lasse und Torge Austen  gingen bei den jüngeren Spielern an den Start.Ziel war es natürlich Turniererfahrungen zu sammeln und Spass zu haben. Spass hatten die Jungs und einige Spiele konnten auch schon gewonnen werden.

Shaddy Tesch landete zum Schluß auf einem  erfreulichen 5.Platz, Torge Austen auf dem 8.Platz und Lasse auf dem 9.Platz. Alle 3 unter den Top 10 ist schon in Ordnung und Betreuerin Natalie Hausdörfer war mit dem Auftritt sehr zufrieden.

Fazit: Das Training zahlt sich so langsam aus. Wenn die Jungs weiterhin Gas im Training geben und weiterhin Erfahrungen sammeln, dann werden in der Zukunft auch noch bessere Platzierungen auf Kreisebene möglich sein. Der nächste Schritt wäre dann, sich an das Niveau auf Bezirksebene heranzutasten.

Tim wünschen wir für die Bezirksrangliste viel Spass und den erhofften Erfolg.

Euer Jugendwart

Sascha Philippi